PÄDAGOGIK 

UND 

POLITIK

Themenreihe

KRITISCHE PÄDAGOGIK 

Eingriffe und Perspektiven

Herausgegeben von:

Eva Borst, Armin Bernhard, Lukas Eble, Harald Bierbaum, Simon Kunert,

 Marco Steffen, Matthias Rießland, Manuel Rühle

Die Themenreihe „Kritische Pädagogik: Eingriffe und Perspektiven“ ist thematisch und inhaltlich in die Buchreihe „Pädagogik und Politik“ eingebunden, spricht aber einen größeren Kreis von Autoren und Autorinnen an, insofern sie Zeitschriftencharakter hat. Ihre Erscheinungsweise ist unregelmäßig. Sie stellt ein Forum für Diskussionen im Rahmen einer Kritischen Pädagogik dar, die sich einer herrschaftskritischen Gesell-schaftsanalyse verdankt. Sie soll Möglichkeiten schaffen, Positionen zum Ausdruck zu bringen, die vom Mainstream abweichen. 

Die Herausgeber und die Herausgeberin beabsichtigen, schnell auf aktuelle pädagogische und erziehungswissenschaftliche Problemlagen aufmerksam zu machen, Diskussionen anzustoßen und in öffentliche Debatten einzugreifen. Es ist uns wichtig darauf hinzuweisen, dass wir den neoliberalen Ungeist des peer-reviews ablehnen, weil er verhindert, Missstände radikal zu benennen und das Nachdenken über konstruktive Vorschläge abseits vorgefertigter Strukturen vereitelt. 

Willkommen sind daher wissenschaftliche Beiträge, Essays sowie provokativ-polemische Stellungnahmen und unorthodoxe Ausführungen, die sich als kreatives Medium einer lebendigen Streitkultur verstehen. 

PÄDAGOGIK 

UND 

POLITIK