PÄDAGOGIK 

UND 

POLITIK

Studienreihe

HORIZONTE 

Studien Kritische Pädagogik

Herausgegeben von Armin Bernhard, Eva Borst, Matthias Rießland

Die Studienreihe HORIZONTE ist thematisch in die Buchreihe „Pädagogik und Politik“ eingebunden, sie stellt aber einen selbständigen Bereich dar. Im Rahmen einer wissenschaftstheoretisch ausgerichteten Kritischen Pädagogik will sie Nachwuchswissen-schaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sowie Studierenden die Möglichkeit zur Publikation von Qualifizierungsarbeiten eröffnen. Inhaltlich orientiert sie sich an gesellschafts-theoretisch fundierten, kritischen Beiträgen zur Pädagogik sowie Erziehungs- und Bildungs-theorie. 

Die Herausgeberin und Herausgeber der Studienreihe haben ein besonderes Interesse an der Analyse von historisch gewachsenen Problemkonstellationen und Widerspruchslagen wie sie sich derzeit unter dem Vorzeichen von imperialer Globalisierung und Ökonomisierung des Sozialen gesellschaftlich abzeichnen. Entgegen der aktuellen Tendenz, kritisches Denken zurückzudrängen, kommt es uns darauf an, gerade dem kritischen Denken eine Plattform zu bieten. 

Der Name HORIZONTE steht für facettenreiche und vielfältige Auseinandersetzungen, die durch einen differenzierten Blick auf die Dialektik individueller und gesellschaftlicher Prozesse humane Perspektiven am Horizont gesellschaftlicher Möglichkeiten und Bedingungen ausloten und öffentlich zum Ausdruck bringen.

In diesem Sinne möchten die Herausgeberin und Herausgeber mit „HORIZONTE – Studien Kritische Pädagogik“ einen Anstoß zur kritischen Reflexion und Diskussion geben: wider die Einsinnigkeit, Oberflächlichkeit und Beliebigkeit.

PÄDAGOGIK 

UND 

POLITIK